Skip to main content

SXT Raptor 1200

795,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. Mai 2018 18:23

Der SXT Raptor 1200 gehört zu den aktuell beliebtesten Elektrorollern. Was in erster Linie mit am Preis liegen dürfte. Rund 800 Euro sind für einen Elektroroller mehr als günstig. Das alles bedeutet natürlich wenig, wenn dafür die Qualität mies ist. Das schauen wir uns im Folgenden mal genauer an.

Vielversprechende Optik

Der erste Blick auf das Modell lässt keine Wünsche offen. Der SXT Raptor 1200 sieht äußerst schick und sehr modern aus. Das sportliche Design gibt’s gleich in mehreren Farbausführungen, meist in recht auffälligen Farben wie stechendem Grün,Rot oder Gelb. Damit fällt man auf jeden Fall auf der Straße auf!

Der Raptor besteht aus einer robusten Stahlrohrrahmenkonstruktion kombiniert mit einer Kunststoffverkleidung. Dabei ist er ziemlich stabil und garantiert eine maximale Gewichtsbelastung von 150kg. Somit können auch 2 Personen auf dem Roller Platz finden.

Technische Details

Was die Performance angeht, braucht der SXT Raptor 1200 sich vor höherpreisigen Konkurrenzen keinesfalls verstecken. Dank eines 1200 Watt starken Nabenmotors schafft der Raptor in der Spitze bis 45km/h. Das bedeutet allerdings auch, dass dafür dann ein Führerschein nötig wäre, um den Scooter zu führen. Glücklicherweise hat SXT hier mitgedacht – der Raptor lässt sich problemlos auf 25km/h Höchstgeschwindigkeit drosseln. Damit könnte er ohne Führerschein gefahren werden.

Der 20 Ampere-Stunden 60 Volt Akku ist vom Typ „Blei-Säure-Akku“. Hier wird das erste mal auffällig, wie SXT den Scooter so günstig anbieten kann. Blei-Säure Akkus sind ok, aber bei Weitem nicht die optimale Wahl. Welche Typen besser sind, kannst du hier nachlesen! Kurz erklärt: Blei-Säure Akkus weisen unter Anderem eine deutlich geringere Anzahl an potentiell möglichen Ladezyklen auf. Das bedeutet, er hat eine geringere Lebenszeit und muss öfters gewechselt werden. Wirklich relevant ist das aber nur bei Vielfahrern. Denn trotz Allem sind 300-500 Ladezyklen möglich bei ca. 60km maximaler Reichweite. Macht grob überschlagen 18.000 bis 30.000 Kilometer, bis der Akku ausgetauscht werden muss. Ein typischer Ladezyklus dauert im Schnitt 6-8 Stunden. Optimal, um den Roller über Nacht aufzuladen. Etwas schade ist, dass der Akku zum Laden nicht entnommen werden kann.

An die Sicherheit wurde beim SXT Raptor 1200 natürlich ebenso gedacht und mit Scheiben- sowie Trommelbremsen ausgestattet. Zudem verfügt der Raptor über eine hydraulische Federung, die eine besonders komfortable Fahrt verspricht.

Die Betriebskosten des Elektrorollers sind unschlagbar niedrig. Gerade mal 90 Cent pro 100km fallen an. Da können Benzin Scooter bei Weitem nicht mithalten.

Straßenzulassung

Der SXT Raptor erfüllt alle Standards und ist deshalb für den öffentlichen Straßenverkehr zulässig. Für die Nutzung des Elektrorollers wird mindestens ein Führerschein der Klasse A1 oder M benötigt. Wie bereits erwähnt, besteht allerdings die Möglichkeit, das Fahrzeug zu drosseln.

Technische Daten:

  • Gewicht: 89kg
  • Maße: 165 x 71 x 107cm
  • Sattelhöhe: 73cm
  • Akku: Blei-Säure 60V 20Ah
  • Ladezeit: 6 – 8 Stunden
  • Geschwindigkeit: ca. 45km/h
  • Motor: bürstenloser Nabenmotor mit 1200
  • Reichweite: ca. 60km
  • Belastbarkeit: max. 150kg
  • Bremsen: hydraulische Scheibenbremse/Trommelbremse
  • Reifen: schlauchlose Luftreifen
  • Federung: hydraulisch
  • EU-Straßenzulassung: JA

Fazit:

Der, für einen Elektroroller, niedrige Preis des SXT Raptors spiegelt sich keinesfalls in der Qualität nieder. Er überzeugt leistungstechnisch und sieht dazu super aus. Dazu verfügt er über eine EU-weite Straßenzulassung und ist daher für den öffentlichen Verkeher geeignet. Einziger Kritikpunkt ist der Blei-Säure Akku, der einfach nicht die optimale Lösung ist. Dennoch sollten Reichweite und Lebenszyklus des Akkus für die meisten Zwecke locker genügen.


795,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. Mai 2018 18:23