Skip to main content

Der Scooter Roller Ratgeber – Scooter kaufen leicht gemacht!

 

Du kennst mit Sicherheit das Problem am Morgen auf der Straße. Die Straße ist voll. Alle möchten zur Arbeit, in die Uni oder in die Schule. Das Fortbewegen ist mit dem eigenen Auto eine Katastrophe. Wir möchten dafür sorgen, dass Du Dich wieder freier im Straßenverkehr fühlen kannst und pünktlich und ohne Stress am Zielort an gelangst. Aus diesem Grund haben wir für Dich den Scooter Roller Ratgeber geschrieben und werden Dir in diesem Ratgeber auch erläutern, wo Du den passenden Scooter kaufen kannst und was du dabei beachten musst. Wir möchten Dir die unterschiedlichen Scooter Arten detailliert vorstellen. Egal ob Kickboard, City-Roller,Stunt Scooter, Elektro Scooter oder auch Kinderroller. Wir haben die verschiedenen Scooter Arten unter die Lupe genommen und werden diese Dir vorstellen. Abschließend klären wir alle offenen Fragen, die Du beantwortet haben musst, damit Du auch garantiert keine falsche Entscheidung beim Scooter kaufen triffst. Lerne die Welt des trendigen, modernen Fortbewegungsmittels kennen!

Welche unterschiedlichen Scooter Roller Typen gibt es überhaupt?

Der Begriff Scooter Roller ist nicht ganz so einfach zu definieren. Grundsätzlich versteht man unter einem Scooter ein Fortbewegungsmittel. Dieses Vehikel kann entweder durch eigene Kraft, wie beispielsweise bei einem Kickboard oder einem City-Roller, aber auch durch einen Elektroantrieb, zum Beispiel dem Elektro-Scooter angetrieben. Wenn Du Dir einen Scooter kaufen möchtest, musst Du die unterschiedlichen Varianten kennen. Beginnen wir zunächst mit dem Klassiker, dem Kickboard.

Das Kickboard – der Scooter Klassiker

Du kennst es mit Sicherheit. Das altbekannte Kickboard. Es ist vom Prinzip her nichts anderes als eine Kombination aus Skateboard und einem Tretroller. Der Unterschied zu einem „einfachen“ Tretroller liegt im Detail. So hat ein Kickboard 3 Rollen, welche gleichzeitig belastet werden. Wenn Du Dir einen Kickboard Scooter kaufen möchtest, solltest Du wissen, dass Du für die Lenkung keinen richtigen Lenker bekommst, sondern einen Knauf, mit dem Du das Board perfekt von A nach B steuern kannst. Mit einem Kickboard zu fahren, kann richtig viel Spaß machen und es ist zudem für jegliche Altersklasse geeignet. Egal ob für das Kind, welches morgens mit dem Board in die Schule fahren möchte oder für Dich, wenn Du damit zur Uni oder Arbeit gelangen möchtest. Bei diesem Scooter Roller musst Du mit eigener Kraft dafür sorgen, dass Du zu Deinem gewünschten Zielort kommst. Dafür ist er aber auch besonders handlich und leicht. Du kannst das Kickboard quasi ohne Probleme überall mit hinnehmen. Egal wohin Du fahren möchtest. Einen weiteren Vorteil haben im Übrigen Personen, die in der Stadt leben. So haben die meisten Stadtbahngesellschaften mit Kickboards kein Problem. Dank der Handlichkeit kannst Du sie im Gegensatz zum Fahrrad zu jeder Tageszeit mit in die Bahn nehmen. Wenn Du Dir diesen Scooter kaufen möchtest, profitierst Du außerdem von einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis! Schon für kleines Geld ist dieser Scooter Roller zu kaufen.

Der Elektro Scooter – ohne Kraftaufwand ans Ziel

Ohne spürbaren Kraftaufwand ans Ziel? Das geht doch nur mit einem Mofa, einem Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln? Das stimmt so nicht! Mittlerweile sind immer mehr die Elektro Scooter stark im Trend! Sie sind ähnlich aufgebaut wie Tretroller und fahren mit einem Elektromotor. Ein Scooter Roller mit Motor also. Dieser wird durch einen Akku oder eine Batterie betrieben. Und auch die Fahrzeit ist mit durchschnittlich 50 Minuten wirklich ordentlich. Wir möchten Dir aber schon vorab sagen, dass wenn Du diese Art Scooter kaufen möchtest, Du Dir unbedingt die Angaben vom jeweiligen Hersteller genau durchlesen musst. Diese geben Aufschluss darüber, ob er im Straßenverkehr, gemäß StVO zugelassen ist. Wenn keine Zulassung für den Straßenverkehr vorliegt, darfst Du leider auch nicht im öffentlichen Straßenverkehr mit einem Elektroscooter fahren. Für den Straßenverkehr, ist ein Elektroroller besser geeignet! Es gibt viele verschiedene Varianten von Elektro Rollern. So findet man auch hier den Cityroller und das Kickboard wieder. Hier ist die jeweilige Form entscheidend. Je nach dem, was Du präferierst, musst Du Dich entscheiden. Wenn Du eine spektakuläre Fahrweise anstrebst, gibt es auch den sogenannten Stunt-Roller. Auf diesen Elektro Roller Typ werden wir später aber auch noch gewohnt, detailliert eingehen. Was Dich bei diesem Scooter Roller bestimmt interessiert, ist die Geschwindigkeit. Gute Modelle geben hier eine Geschwindigkeit von 20 kmh an. Der Wert kann auch noch deutlich höher liegen. Bis zu 35 Kilometer pro Stunde sind mit einem Elektro Scooter Roller möglich. Wenn Du diesen trendigen Scooter kaufen möchtest, musst Du auch gar nicht so tief in die Tasche greifen, wie Du vielleicht angenommen hattest. Vernünftige Scooter Roller beginnen ab 80 Euro. Soviel solltest Du definitiv in ein vernünftiges Gerät investieren. Möchtest Du höhere Geschwindigkeiten erreichen, musst Du auch mehr Geld ausgeben. Siehe das als Faustregel. Einen wichtigen Punkt musst Du dennoch beachten. Ein guter elektrischer Scooter Roller darf nicht auf dem Gehweg genutzt werden. Er fällt unter die motorbetriebenen Kraftfahrzeuge und muss auf der Straße gefahren werden.

Hier geht’s zu unserem E Scooter Test!

Der Stunt Scooter – coole Tricks und ganz viel Spaß!

Wo das Skateboard in den 90er Jahren noch voll im Trend war, haben die sogenannten Stunt Scooter sie nun überholt. Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei einem Stunt Scooter um ein Sportgerät, mit dem Du Tricks und richtige Stunts ausführen kannst. Egal ob auf flacher Ebene oder auf Rampen in Skateparks, Du kannst den Stunt Scooter Roller in vielen verschiedenen Territorien nutzen und coole Moves hinlegen. Es ist quasi ein Sportgerät, welches seine größte Wirkung in Halfpipes und auf Sprungschanzen offenbart. Natürlich kannst Du den Stunt Scooter Roller auch im Straßenverkehr benutzen. Je nach Belieben ist die Fahrt im Straßenverkehr möglich. Es gibt jedoch auch bei diesem Scooter Roller einige Punkte zu beachten. Wir empfehlen den Stunt Scooter vor allem für Kinder. Wenn Du für Dein Kind einen Stunt Scooter kaufen möchtest, dann schau bei den verschiedenen Herstellern darauf, dass Du einen speziellen Kinder Stunt Scooter kaufst. Diese sind besonders stabil, robust und wendig. Egal ob Profi-Fahrer oder Laie. Mit einem passenden Stunt Scooter Roller findet sich jeder schnell zu Recht. Ein ideales Sport- und Freizeitgerät, welches gleichzeitig im Straßenverkehr genutzt werden darf. Mit der passenden Schutzkleidung, wie Helm und Schoner und dem regelmäßigen Schrauben nachziehen und nachölen, machst Du Deinen neuen Stunt Scooter besonders sicher. Wir empfehlen Dir die Sicherheit von Deinem Scooter Roller regelmäßig zu überprüfen und wünschen Dir viel Spaß bei coolen Moves!

Hier geht’s zu unserem Stunt Roller Ratgeber!

Der Kinderroller – der Scooter Roller für das Kind

Nicht Du möchtest einen Scooter Roller haben, sondern Dein Kind? Kein Problem. Dank der richtigen Kinderroller ist es in der heutigen Zeit kein Problem mehr. Bei Sonnenschein auf dem Gehweg zu fahren, bereitet den meisten Kinds unheimlich viel Freude. Die richtigen Tretroller bieten schon den Kleinsten ab dem dritten Lebensjahr die Möglichkeit spielerisch ihre motorischen Fähigkeiten zu erweitern. Sie können die Welt auf eigene Faust entdecken und erkunden. Wenn den Kindern das Laufen allmählich zu langweilig wird, empfehlen wir Dir den passenden Kinderroller für Dein Kind zu kaufen. Sie stechen durch ein kindgerechtes Design und den unterschiedlichsten Farben und Motiven hervor. Egal ob für den Jungen oder für das Mädchen. Für jedes Geschlecht und jede Altersgruppe gibt es den passenden Kinderroller. Wenn Du einen solchen Scooter kaufen möchtest, stehst Du vor der Entscheidung, ob es einer mit zwei oder drei Rädern werden soll. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Wir empfehlen für die jüngere Generation, welche gerade das Laufen richtig gelernt haben, die Variante mit drei Rollen. Diese fährt nur sehr langsam und ist auch weniger wendig, bietet dem Kind jedoch viel halt und steht von alleine. Bei einem älteren Kind, darf es auch gerne die Variante mit zwei Rädern sein. Diese erfordert nämlich einen hohen Gleichgewichtssinn und fährt recht zügig. Außerdem ist diese Variante zusammenklappbar. Achtung! Wenn Du für Dein Kind diesen Scooter kaufen möchtest, achte unbedingt auf die richtige Nutzung. Wir empfehlen immer einen Helm und die passenden Knieschützer zu verwenden. Nur so ist die Sicherheit für Dein Kind gewährleistet und es kommt heile von A nach B. Aber probiere es einfach selbst mal aus. Dein Kind wird eine Menge Spaß und Freude am passenden Kinderroller haben.

Kinderroller Ratgeber

Scooter Roller für Erwachsene

Die Eltern müssen sich aber nicht benachteiligt fühlen. Es gibt auch spezielle Tretroller für Erwachsene. Diese Art von Roller sind meist etwas größer, sowohl von seinen Maßen, als auch von den Rädern etc. Ein Beispiel für einen Erwachsenen Scooter wäre zum Beispiel der Yedoo Roller. Dieser ähnelt sehr stark einem Fahrrad vom Aufbau her und kann auch gut als Fahrradersatz angesehen werden. Die meisten dieser Modelle haben bestimmte Mindestgrößen von 1,50m. Es gibt aber auch viele Freizeit – und Stuntscooter, die auch Erwachsene problemlos benutzen können. Wichtig ist dabei eigentlich nur, dass der Lenker genug in der Höhe verstellt werden kann und die Standfläche ausreichend ist.

Welcher Scooter Roller passt denn nun zu mir?

Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Es kommt immer darauf an, für welchen Verwendungszweck Du Deinen neuen Scooter Roller kaufen möchtest. Wenn Du in der Stadt wohnst und morgens schneller zur Bahn kommen und Zeit sparen möchtest, empfehlen wir Dir den Klassiker, das Kickboard oder einen klappbaren Freizeitscooter. Diese kannst Du ohne Probleme mit in die Bahn nehmen. Solltest Du sportlich aktiv sein, wäre ein Cityroller, ein Kickboard oder auch ein Stunt Scooter genau das Richtige für Dich. Bei Kindern empfehlen wir immer Stuntscooter und sogenannte Kinderroller. Du solltest immer die Sicherheit Deiner Kinder im Auge behalten. Die eleganteste Lösung ist es, einen Elektro Scooter zu kaufen. Mit diesem hast Du die Möglichkeit, in einer relativ hohen Geschwindigkeit von A nach B zu kommen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Der Elektro Scooter Roller wird per Akku betrieben und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 35 kmh. Der Nachteil ist, dass Du bei langen Strecken den Elektro Scooter nicht in die Straßenbahn mitnehmen kannst, da er einfach viel zu groß und zu schwer ist. Für kleine Strecken jedoch, ist der Elektro Scooter super geeignet. Für längere Distanzen eignen sich Tretroller für Erwachsene wie der Yedoo perfekt. Der kann auch das Fahrrad ersetzen.

Scooter kaufen – darauf solltest du achten!

Egal für welchen Typ Du Dich entschieden hast, es gibt für jeden Typen sehr ähnliche Kriterien, welche Du beim Scooter kaufen unbedingt beachten musst. So sollte die Verarbeitung vom Scooter hochwertig sein. Hochwertig bedeutet, dass er auch keine Probleme bei schwierigen Wetterverhältnissen bereitet. Tendenziell ist es so, dass ein besonderes Augenmerk dem Thema „Rost“ gilt. Qualitativ schlechtere Modelle sind rostanfälliger und somit nicht zu empfehlen. Aber auch Verarbeitung und Material sollten nicht außer Acht gelassen werden. Je größer die Rollen, desto höher ist der Fahrkomfort. Nimm diesen Satz mit als Faustregel!

Zusammengefasst:

Sicherheit, Aussehen, Fahrspaß, Verarbeitung, Transportfähigkeit – Diese Punkte musst Du beachten. Je nach Vorlieben sind einige Punkte mehr und andere Punkte weniger zu beachten. Möchtest Du Deinen Scooter Roller eher selten beispielsweise in der Bahn transportieren, ist die Transportfähigkeit für Dich eher unwichtig. Dann solltest Du Dein Augenmerk vermehrt auf die anderen Punkte legen. Wir sind uns sicher, dass Du Dich mit unserer Hilfe für den richtigen Scooter Roller entscheiden wirst.

Ist eine Straßenzulassung nötig?

Ja benötigst Du! Aber Stopp, die Aussage trifft lediglich auf Monowheels und Elektroroller zu. Diese sind meistens zulassungspflichtig, da Du mit diesen Geräten auf der Straße fährst und somit direkt am Straßenverkehr teilnimmst. Mit Kickboards, Cityrollern und Stunt-Scootern darfst du nur auf Gehwegen fahren. Beachte diesen Punkt unbedingt, wenn Du vorhast, einen Scooter Roller zu kaufen.

Die richtige Schutzausrüstung

Egal ob Helm, Handschuhe, Knieschoner, wir empfehlen Dir, die richtige Schutzausrüstung für Dein neues Vehikel zu kaufen. Nur so ist gewährleistet, dass Du im Falle eines Sturzes vor gefährlichen Verletzungen optimal geschützt bist. Außerdem musst Du als Elektrorollerfahrer beachten, dass Du hier direkt am Straßenverkehr teilnimmst und hier eine sogenannte Helmpflicht besteht. Als Elektrorollerfahrer musst Du einen Helm tragen. Sonst darfst Du am Straßenverkehr nicht teilnehmen. Bei anderen Scooter-Arten ist es so, dass Du vom Gesetzgeber nicht dazu verpflichtet bist, Schutzausrüstung zu tragen. Wir legen Dir jedoch sehr ans Herz, Dir die richtige Schutzausrüstung zu kaufen. Vor allem wenn Du für Dein Kind einen Kinderroller kaufst, ist die passende Schutzausrüstung Pflicht!

Fazit

Egal für welchen Scooter Roller Du Dich entscheidest, Du machst mit unseren Empfehlungen definitiv nichts verkehrt und kannst den für dich passenden Scooter kaufen. Wir bitten Dich, immer passend gekleidet zu sein und für maximale Sicherheit zu sorgen. Scooter fahren kann richtig viel Spaß machen, wir wünschen Dir allzeit eine gute und sichere Fahrt und viel Spaß mit deinem Scooter Roller!