Skip to main content

Elektro Cityroller – mit Elektroantrieb durch die City düsen!

Der Elektro Cityroller ist ein wahres Geschenk für jeden Berufstätigen in größeren Städten oder Pendler. Er vereint die Vorteile eines normalen Cityrollers und eines Elektro Scooters. Der Cityroller wurde früher immer nur mit Kinder, die zur Schule düsen, in Verbindung gebracht. Mittlerweile erkennen aber immer mehr Erwachsene die Vorzüge dieses Vehikels. Gerade wer oftmals kleinere Strecken zurücklegen muss, zum Beispiel zur U-Bahn oder Straßenbahn um seinen Einkauf etc. zu erledigen, für denjenigen ist ein Elektro Cityroller perfekt! Der Elektro Cityroller bedient die beiden Mega Trends „Urban Mobility“ und „E-Mobility“ und kombiniert sie perfekt miteinander! Für die „Oldschooler“ könnte eventuell der Scooter mit Benzinmotor ganz interessant sein.

Elektro Cityroller Ratgeber

Was ist ein Elektro Cityroller überhaupt?

Ein Elektro Cityroller ähnelt dem Cityroller für Erwachsene sehr stark. Er sieht aus wie ein klassischer Tretroller mit Motor. Mit dem Unterschied, dass das Gefährt zusätzlich mit einem Motor und einem Elektro Akku ausgestattet ist! Zum Teil kann der Elektro Cityroller mit dem Elektro Scooter gleichgestellt werden. Aber nur mit den Modellen, die über keinen Sattel verfügen. Elektro Scooter mit Straßenzulassung müssen laut Gesetz über einen Sattel verfügen. Elektro Cityroller mit Sitz sind aber eher unüblich. Daraus folgt, dass der Elektro Cityroller nicht am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen darf. Er darf nur auf Gehwegen und Fußgängerzonen mit maximal 6km/h Geschwindigkeit genutzt werden. Wie ein normaler Cityroller eben auch.

Vorteile des Elektro Cityrollers

Wie bereits erwähnt, kombiniert ein Elektro Cityroller die Vorteile eines Cityrollers für Erwachsene mit denen eines Elektro Tretrollers, die da wären:

Perfekte Mobilität in Städten: Der Roller kann überall mit hingenommen werden. Da der Roller nicht als Kraftfahrzeug angesehen wird, sondern als Gepäck oder Spielzeug, kann er ohne Probleme mit in die öffentlichen Verkehrsmittel genommen werden. So kann man beispielsweise zur Straßenbahnstelle bequem mit dem E-Roller fahren und längere Strecken dann mit der Bahn überbrücken. Damit spart man sich ein Auto und somit nicht nur eine Menge Geld, sondern auch viel Stress bei der Parkplatzsuche!
Kaum Spritkosten: Im Gegensatz zum Auto, wo eine volle Tankfüllung ordentlich ins Geld geht, kostet das regelmäßige Aufladen des E-Akkus kaum etwas. Die durchschnittlichen Betriebskosten eines E-Scooters belaufen sich gerade mal auf 50 Cent Pro 100km! Davon kann jeder Autofahrer nur träumen.
Geringe Instandhaltungskosten: Ein E Cityroller besitzt so gut wie keine Verschleißteile. Heißt, es fallen kaum Kosten für regelmäßige Wartung oder Austausch von Teilen an. Einzig der Akku sollte alle paar Jahre ersetzt werden.
Umweltschonend: Mit einem Elektro Cityscooter tust du nicht nur etwas Gutes für deinen Geldbeutel, sondern schonst gleichzeitig die Umwelt! Denn er gibt keinerlei Abgase ab.

Cityroller mit Elektromotor – Darauf sollte man beim Kauf achten!

Ein City Tretroller mit E-Motor sollten einige Kriterien erfüllen. Diese sollte man bestenfalls vor dem Kauf überprüfen.

Akku und Reichweite

Damit der Elektro Cityroller seine Vorteile optimal ausspielen kann, sollte der Akku möglichst leistungsfähig sein. Gerade dann, wenn man auch etwas größere Strecken zurücklegen möchte.

Die meisten Modelle erreichen Reichweiten von 15-20km. Für den täglichen Weg zur Arbeit innerhalb der Stadt normalerweise absolut ausreichend. Wer aber außerhalb wohnt, beispielsweise am Stadtrand, wird’s da schon etwas schwieriger haben. Für diesen Fall empfehlen wir aber auch keine E Cityroller, sondern Electro Scooter mit Straßenzulassung oder direkt einen Elektroroller!

Was den Akku an sich angeht, sollte man sich vorher auch informieren. Es gibt nämlich verschiedene Typen – in der Regel hast du die Wahl zwischen Blei-Gel und Lithium Akkus. Wir raten klar zum Lithium Akku. Der ist leichter, ermöglicht größere Reichweiten und weist eine deutlich höhere Lebenserwartung auf als die Blei-Gel Variante. Dafür ist die Lithium Variante natürlich teurer. Da aber der Lithium nicht so oft gewechselt werden muss, relativieren die Kosten sich über die Zeit.

Transport und Platzbedarf

Der große Vorteil des Elektro Cityrollers, gerade für Pendler, ist, dass er problemlos in die öffentlichen Verkehrsmittel mitgenommen werden kann. Und zwar ohne Aufpreis oder Extra Tickets zu kaufen. Damit dieses Prozedere möglichst komfortabel umsetzbar ist, sollte der E Cityroller nicht zu schwer, nicht zu sperrig und bestenfalls platzsparend zusammenklappbar sein!

Maximale Gewichtsbelastung

Da sich ein Elektro Cityroller eher an Erwachsene richtet, sollte das Modell dementsprechend eine hohe maximale Gewichtsbelastung aufweisen. Diese wird in der Regel vom Hersteller mit eingegeben. 100kg sollte hierbei die Untergrenze sein! Die angegebene Maximalbelastung sollte nicht überschritten werden, da der Scooter sonst bei regelmäßig Nutzung schnell Schaden nehmen kann!

E Cityroller – Produktempfehlungen

SXT Carbon V2

Ein Elektro Cityroller, der alle unseren oben genannten Kriterien erfüllt und dazu noch super modern und stylisch aussieht, ist der Carbon V2 von SXT. Er eignet sich nahezu perfekt dazu, ihn mit in Bus oder Bahn zu nehmen. Denn er lässt sich nicht nur dank speziellem Klappmechanismus sekundenschnell platzsparend zusammenklappen, sondern mit gerade mal 7,5kg ist er laut Hersteller der leichteste E Scooter der Welt!

Obwohl er so leicht ist, ist das Gestell äußerst stabil. Er ist gefertigt aus Aluminium, kombiniert mit 24-lagigen Carbonfaser. Damit hält der Scooter einiges an gewicht aus, er darf bis zu 125kg belastet werden!

Weiterhin verfügt das Modell über einen starken Lithium Akku, der Reichweite bis 32km garantiert! Dabei erreicht mit Hilfe eines 500 Watt Nabenmotors bis zu 25km/h Höchstgeschwindigkeit.

Fazit: Optisch sehr modern, äußerst leistungsfähig und super leicht. Das Ganze zu einem relativ günstigen Preis. Das Paradebeispiel eines hochwertigen Elektro Cityrollers!

SXT Carbon V2

359,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsAktuell nicht auf Lager!

E Flux Freeride Pro

Wer es gerne etwas gemütlicher beim Fahren hat, für den könnte der E Flux Freeride interessant sein. Denn dieser elektrische Cityroller besitzt eine Sitzmöglichkeit. Gerade bei längeren Strecken kann eine Elektro Cityroller mit Sitz von Vorteil sein, wenn man sich abundzu mal hinsetzen und ausruhen kann. Der eingebaute Sitz bringt allerdings einen großen Nachteil mit sich – der Elektro Cityroller ist schwerer und sperriger. Er lässt sich zwar dennoch zusammenklappen, aber der Akt gestaltet sich etwas aufwendiger als beim Carbon V2. Und mit rund 38kg Gewicht ist er eben mal nicht so einfacher mit in die Öffis genommen…

Dafür übertrumpft er den Genannten Roller leistungstechnisch. Der E Flux Freeride Pro verfügt über einen 1600 Watt starken Motor und erreicht Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 55 km/h. Reichweitentechnisch schafft er mit einer vollen Ladung rund 20km. Dank der extra großen Reifen kann er auch auf etwas schwierigerem Untergrund fahren.

Fazit: Der E Flux Freeride Pro eignet sich als Elektro Cityroller vor Allem für längere Strecken straight durch die City. Wer allerdings seine Strecke in Kombi mit öffentlichen Verkehrsmitteln bestreitet und dabei eventuell sogar öfters umsteigt, der wird mit dem E Flux eher nicht glücklich werden. Dafür ist er einfach zu schwer und sperrig.

E Flux Freeride Pro

759,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktdetailsauf ansehen*

Razor E300

Der Razor E300 ist ein klasse Elektro Cityroller für Erwachsene wie auch für Kinder. Die Optik ist wirklich stark angelehnt an den klassischen Cityroller. Einzig die großen Luftreifen schweifen dabei etwas vom klassischen Bild ab. Dafür sorgen sie für eine sichere Fahrt.

Der elektrische Cityroller erreicht dank Hochleistungsmotor Spitzengeschwindigkeiten von rund 25 km/h. Der Razor E300 verfügt über ein extra großes „Super Size“ Deck. Somit ist ausreichend Standfläche für einen festen und sicheren Stand vorhanden. Zudem ist ein klappbarer Kickständer integriert, womit der Scooter in Sekundenschnelle überall abgestellt werden kann.

Etwas kritisch zu sehen sind beim Razor E300 das doch relativ hohe Gewicht für diese Art von Roller und die etwas knappe Betriebszeit von 40 Minuten, bevor er wieder an die Steckdose muss.

Fazit: Der Razor E300 geht leistungs- und zwecktechnisch in etwa die gleiche  Richtung wie der SXT Carbon V2. Trotzdem hat der Carbon V2 vor Allem bei der Reichweite und ganz besonders beim Gewicht die Nase deutlich vorn. Dafür ist er eben auch fast doppelt so teuer wie der Razor E300. Der Razor kann daher gut als preisgünstige Alternative zum Carbon V2 genutzt werden. Wer allerdings das nötige Kleingeld hat, dem raten wir zum SXT Modell.

Razor Elektroroller E300, grau

290,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktdetailsauf ansehen*

Fazit

Die Elektromobilität wird unseren Alltag zukünftig stark verändern. Die Bedeutung von alternativen Elektro Vehikel, darunter auch der Elektro Cityroller, wird immer mehr an Bedeutung gewinnen. Der Elektro Cityroller ist dabei eine komfortable Lösung für Berufstätige, Pendler und Studenten!